Objektarten

Im «Objektarten»-Bereich werden die Objektarten angezeigt, die ihrem Thema zugeordnet sind. Eine Objektart ist eine Klasse, deren Objekte als eigenständige Objekte instanziiert werden können. Objekte von Eigenschaftenarten können dagegen nur im Zusammenhang mit einem eigenständigen Objekt instanziiert werden. Im Kontext von GML sind Objektarten direkt in FeatureCollections enthalten.

Die Filterfunktion oben auf der Seite ermöglicht das Filtern der Objektarten nach Name. Für jede Objektart werden der Name und die Eigenschaften auf der linken, sowie die zugehörige Beschreibung und Dokumentation auf der rechten Seite angezeigt. Für jede Eigenschaft einer Objektart werden Name und Datentyp aufgeführt. Klicken sie auf «…mehr», um zusätzliche Informationen zu der Eigenschaft, wie beispielsweise zugehörige Bedingungen, anzeigen zu lassen.

Sie können einem Schema so viele Objektarten zuordnen, wie benötigt. Um ihrem Schema eine neue Objektart zuzuordnen, folgen sie diesem Ablauf:

  1. Scrollen sie an das Ende der Objektarten-Liste.
  2. Wählen sie «+Objektart hinzufügen» aus. Geben sie den Namen und eine Beschreibung der Objektart an. Klicken sie auf «Weiter».
  3. «Beziehungen herstellen»: Die neue Objektart kann optional Beziehungen zu einer bestehenden Objektart erhalten. Wenn sie die neue Objektart mit einer bestehenden verknüpfen wollen, klicken sie auf die gestrichelte Box, in der der gewünschte Beziehungstyp aufgeführt ist. Es kann aus vier Beziehungstypen ausgewählt werden:

    a. Aggregieren

    b. Erben

    c. Referenzieren

    d. Zusammensetzen

    Anschließend müssen sie die Objektart auswählen, zu der eine Beziehung hergestellt werden soll, indem sie zunächst ein Schema und anschließend die Objektart selbst auswählen.

    Wenn sie nicht sicher sind, welcher Beziehungstyp zu nutzen ist, klicken sie auf «Ich brauche eine Empfehlung». Klicken sie auf den » Knopf, um ein Schema auszuwählen, das die Objektart enthält, zu der ihre neue Objektart eine Beziehung bekommen soll. Klicken sie anschließend auf den » Knopf um die zu verknüpfende Objektart auszuwählen.

    Klicken sie auf das Pfeilsymbol neben jeder Frage und geben sie eine Antwort an. Auf Grundlage ihrer Antworten wird ein Vorschlag für eine Beziehung angegeben. Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, erscheint ein grüner Statusbalken unter den anwendbaren Beziehungstypen. Der am weitesten ausgefüllte Statusbalken stellt die am besten passende Wahl dar. Klicken sie auf einen Beziehungstypen, um diesen auszuwählen.

    Wenn sie fertig sind, klicken sie auf «Weiter».

  4. «Eigenschaften definieren»: Klicken sie auf das «+»-Symbol, um ihrer Objektart zusätzliche Eigenschaften zuzuweisen. Klicken sie auf «Name», um einen Namen einzugeben. Klicken sie auf «Eigenschaft konfigurieren», um den Typ und die Bedingungen der Eigenschaft zu bearbeiten. Nutzen sie das «Beschreibung»-Feld für die Bereitstellung aller relevanten Informationen.
  5. Wenn sie mit der Eingabe fertig sind, klicken sie «Weiter».
  6. Bestätigen sie die Erstellung der Eigenschaft. Klicken sie «Anlegen» um das Schema zu speichern.

Sie können die Zuordnung von einzelnen Objektklassen zum Schema aufheben, indem sie auf das rote «Löschen»-Symbol in der Darstellung der Objektklasse klicken. Sie können einzelne Objektklassen bearbeiten, indem sie auf das Stift-Symbol in der Darstellung der Objektklasse klicken.