Transformation

Im «Transformation»-Bereich werden die Transformationskonfigurationen angezeigt, die mit ihrem Thema verbunden sind. Sie können so viele Transformationskonfigurationen hinzufügen wie benötigt. Ein weit verbreitetes Anwendungsbeispiel für eine Transformation ist das Hochladen nicht-interoperabler Daten im Shape-Format und deren Transformation in eine INSPIRE-interoperable GML-Datei.

Jede Transformationskonfiguration besteht aus einem «Projekt», mit dem die zum Thema gehörenden Datensätze transformiert werden sollen und einem «Ziel-Thema». Letzteres wird benötigt, um die weitere Handhabung der transformierten Daten festzulegen - beispielsweise, ob diese veröffentlicht oder ein weiteres Mal transformiert werden sollen.

Um eine neue Transformationskonfiguration anzulegen, folgen sie dem folgenden Ablauf:

  1. Wählen sie «Neue Transformations-Konfiguration anlegen» aus, um dem Thema ein Transformationsprojekt zuzuordnen.
  2. Klicken sie «Projekt auswählen» und wählen sie das Transformationsprojekt aus, das sie dem Thema hinzufügen wollen, indem sie auf das »-Symbol gehen.
  3. Legen sie nun fest, welches Zielthema Datensätzen, die durch die Transformation erstellt werden, zugeordnet werden soll. Dazu klicken sie auf «Ziel-Thema auswählen». Wählen sie aus der Liste ein Thema aus, um es zuzuordnen, indem sie auf das »-Symbol gehen.
  4. Wählen sie «Konfiguration hinzufügen» aus.

Klicken sie in ihrer Transformationskonfiguration auf den Namen eines Transformationsprojekts oder eines Ziel-Themas um zu dessen jeweiligen «Übersicht»-Bereich zu wechseln.

Um das Transformationsprojekt oder das Ziel-Thema in ihrer Konfiguration anzupassen, klicken sie auf das Stift-Symbol neben den Namen. Um eine Transformationskonfiguration zu löschen, klicken sie auf das rote «Löschen»-Symbol in der oberen rechten Ecke der Konfiguration.